tanja & stephan münnich » eure hochzeitsfotografen aus hohenlimburg

Titel_MF__0360_(c)_tanjamuennich_LowResUnsere Hochzeitssaison begann früh in diesem Jahr. Es war Mitte März, statt nach Frühling sah alles noch ziemlich grau und winterlich aus und kalt war es an dem Tag, als Sabrina und John sich ihr Ja-Wort gaben. Eine ganz kleine, intime, aber wundervoll emotionale und sehr, sehr schöne Hochzeit im allerengsten Familien- und Freundeskreis durfte ich im Wittener Haus Herbede begleiten. Normalerweise begleiten wir Brautpaare ja erst ab Halbtagsreportagen, doch außerhalb der Saison sind wir für kleinere Hochzeitsgeschichten auch am Wochenende buchbar. So war ich wirklich glücklich, bei dieser ganz persönlichen Trauung dabei zu sein. Denn auch wenn draußen alles ein wenig trüb aussah – Sabrinas ansteckendes Strahlen und die sichtbare Freude der beiden, sich gefunden zu haben und nun mit Töchterchen Nora eine kleine Familie zu bilden, ließen Wehmut über verpassten Sonnenschein gar nicht erst aufkommen.Geschafft! Endlich verheiratet!Die wenigen Gäste gratulierten, umarmten und herzten die Zwei, es wurde gelacht, mit den Blumenmädchen gekuschelt und trotz der kleinen Personenzahl auch die ein oder andere kleine Überraschung für das Brautpaar präsentiert. Der Raum „Burg Elberfeld“, in dem auf Haus Herbede die meisten standesamtlichen Trauungen stattfinden, wurde nach der Trauung nicht mehr benötigt, so dass wir direkt vor Ort bleiben und der Sektempfang im Warmen stattfinden konnte. Gruppenfotos im Innenhof, ein Klassiker dieser Location, mussten allerdings trotz Kälte sein…Und natürlich wollten wir auch noch Portraits des Brautpaares aufnehmen! Rund um Haus Herbede finden sich unzählige schöne Möglichkeiten. Egal wie oft wir hier schon fotografiert haben – immer wieder neue Ecken und Winkel zu finden, jedem Brautpaar doch ein wenig andere Bilder zu zaubern und sich nicht stetig zu wiederholen, ist eine Herausforderung und ein Ansporn zugleich.Es war definitiv noch kein Frühling. Definitiv.Manchmal findet man die schönsten Motive, wenn man gar nicht danach sucht…Sabrina, John, ihr wart so tapfer! Trotz Kälte, Gestrüpp und dem sich wiederholenden „Lasst uns hier nochmal… Ein Motiv noch, ich hab da eine Idee…“ eurer Hochzeitsfotografin habt ihr die ganze Zeit nur miteinander verbracht. Aufeinander geschaut, euch gegenseitig zum Lachen gebracht und alles um euch herum vergessen. Ich wünsche euch, dass ihr diese Konzentration auf euch, das Ausblenden widriger Umstände, das Weglachen unangenehmer Begleitumstände für euch bewahren könnt! Schöne Tage mit Sonne und Wärme wünsche ich euch, viele, viele glückliche Jahre als Ehepaar, auch wenn’s kalt ist und bunten Familienalltag, wenn draußen alles grau aussieht. Eben wie euer Hochzeitstag war – voller Lachen und Liebe. Die Wärme kommt dann automatisch.

Location: Haus Herbede, Witten

Kleid:

Anzug:

Brautstrauß:

Ringe:

Google+