tanja & stephan münnich » eure hochzeitsfotografen aus hohenlimburg

März 2017, die neue Hochzeitssaison steht vor der Tür. Seit ein paar Jahren gehören wir zu „Fearless Photographers„. Das ist eine Organisation weltweit agierender Hochzeitsfotografen, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, Hochzeitsfotografie zu professionalisieren, und für außergewöhnliche Qualität stehen. Die diesjährige Konferenz #fc2017budapest fand in Budapest/Ungarn statt und ich konnte das erste Mal „real life contact“ mit der Gemeinschaft dieser unglaublich kreativen und talentierten Fotografinnen und Fotografen erleben.

Ich hatte wenig Erwartungen und keine Ahnung, in welche Richtung dieses Treffen mich schubsen würde.

Right before this years‘ upcoming season I was lucky to attend the annual Fearless Conference in Budapest. It was for the first time that I met most of these insanely creative photographer colleagues in real life. Getting in touch with the community of fearless photographers and also visiting Budapest for the first time was an early highlight of the year for sure.

I had no expectations and no real idea in which direction the conference would lead me.
Tag 1.

Am Abend vor der Konferenz gab es ein informelles Treffen in einer der „ruin bars“, die man in Budapest überall findet. Etwas weniger schick, etwas weniger glamourös als vergleichbare Events aber voller Energie und jeder Menge Spaß fiel es leicht, sich in die Community einzufinden. Spätestens am ersten Konferenztag hatte die Atmosphäre etwas von Klassentreffen – alte Freunde, die sich nach einiger Zeit wieder treffen und alle die gleiche Leidenschaft teilen… Das ist das Wertvolle und Wichtige solcher Treffen – die Arbeit als einzelner Selbständiger kann manchmal sehr eintönig, einsam und trocken sein, wenn man nicht von Zeit zu Zeit raus kommt aus dem stillen Kämmerlein.

Day 1.

Pre-conference meet up in one the local ruin bars helped to get to know each other and coming together in this kind of crazy community. As soon as the conference started the participants grew together like old friends meeting again after a while. It helps so much to come out of your own little corner of the world once in a while to broaden your horizons, get to know new people and gain new insights.

Die Redner waren großartig. Viele Ideen, die in Kopf und Herz reifen. Momente einfangen – nah dran sein – all unser „was“ und „wie“ und „warum“ auf den Prüfstand stellen. Wiederholen. Ausprobieren – reflektieren – wiederholen. Die Macht der Momente, egal ob wichtig, außergewöhnlich oder klein und unscheinbar, verstehen. Niemals aufhören, das einzufangen, was gerade passiert.

The speakers were amazing. So many ideas of how to handle your own photography. Capturing  moments – being close – rethinking all the stuff we do and why we do. And do it again. Play – Reflect – Repeat. Understand the power of important, key or even harmless moments and never stop capturing what is going on.

Den ersten Tag beschlossen wir mit einer Bootstour auf der Donau. Die Stadt ist wunderschön und trotz jahrzehntelanger Vernachlässigung und viel Armut kann man überall vergangene Grandezza spüren.

On a Dinner cruise on the river Danube after first conference day we had a beautiful evening in this amazing city.

Der nächste Tag war noch einmal randvoll mit Informationen, Austausch und Gesprächen. Die Party abends war legendär – vielleicht hat es damit zu tun, dass Hochzeitsfotografen das ganze Jahr über auf Parties arbeiten müssen, dass die closing parties solcher Konferenzen immer lang, laut und ziemlich wild ausgehen…

The next day was full of inspiring moments, talking to lots and lots of people and exchanging thoughts, opinions, helpful information. This nights‘ closing party was a blast – maybe it’s because wedding photographers usually work when others party so they end up partying very hard when they eventually do…

Bevor ich am Donnerstag Abend zurück flog, konnte ich noch ein wenig mehr von Buda und Pest erkunden. Auf die Art und Weise, wie ich Städte am liebsten kennenlerne – zu Fuß, mit ausreichend Zeit und einer kleinen Kamera.

Before returning on Thursday evening I had a day off to explore Buda and Pest a little bit more, so I walked around and took some insights of this big city. I only took my little Sony RX1 with a 35mm lens with me – perfectly enough to bring back home a couple more impressions of this place.

Am morgigen Montag steht die nächste Hochzeit an. Ich werde ganz sicher einige neue Ideen ausprobieren und den ein oder anderen Trick einsetzen, den ich aus Budapest mitgebracht habe. Lernen, sich weiter entwickeln, immer wieder Kleinigkeiten verbessern – das geht auch nach über zehn Jahren in der Hochzeitsfotografie. Tausend Dank an all Euch großartige, verrückte und im wahrsten Sinne des Wortes „furchtlose“ Kolleginnen und Kollegen!

I am looking forward to shoot the next wedding on Monday and can’t wait to try all new ideas I have brought with me and some beautiful tricks that will work perfectly with my photography. Thank you to all the pretty cool and indeed very crazy people of Fearless!

Be fearless! Never give up. Give a fuck about the rules.

Merken

Merken

Merken

Google+