tanja & stephan münnich » eure hochzeitsfotografen aus hohenlimburg

Kindergarten

Kindergarten-Fotografie. Aber anders.

Bei Kindergartenkindern sind sie nicht wegzudenken. Und auch bei Schulkindern freut man sich über jährliche Fotos. Die Zeit vergeht so schnell, die Kinder verändern sich stetig – wann war das noch mit der lustigen Zahnlücke? War es in der zweiten oder dritten Klasse, als nichts ging ohne das Lieblings-Shirt oder das besondere Haargummi? Wenn wir Kinder in Schule oder Kindergarten fotografieren, dann – wann immer möglich – draußen auf dem Schulgelände oder im Garten der Kita. Kinder fühlen sich  wohl, wenn sie sich bewegen können, wenn kein Blitz, kein  Stativ und kein unnatürliches Set-Up sie verunsichert. Wir möchten mit den Kindern lebendige, echte Fotos machen.

Bei jedem Kindergarten, bei jeder Schule bemühe ich mich, auch mit (relativ) wenig Zeit Kinder so zu zeigen, wie sie sind. Ich versuche, die Kinder zu sehen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Dazu gehört auch, dass ich Kinder nicht zum Lachen zwinge. Es gibt extrovertierte Kinder, es gibt schüchterne Kinder, es gibt ängstliche Kinder – und sie alle haben das Recht, so portraitiert zu werden, wie sie sind.

DAP_0328_(c)_tanjamuennich_klIch fotografiere die Kinder vormittags, wobei ich auch immer ein „klassisches Portrait“ in natürlicher Umgebung aufnehme. Zusätzlich dazu beobachte ich die Kinder im Spiel, fotografiere beim Klettern, im Sandkasten und erkunde gemeinsam mit ihnen die Umgebung. Wenn das Wetter einen Fototermin draußen überhaupt nicht zulässt, habe ich die Möglichkeit, ein mobiles Studio (mit freundlich-hellen, kindgerecht, aber nicht kitschigen Hintergründen) zu nutzen.

Ob die Bilder über die altbekannte Kindergartenmappe oder über eine passwortgeschützte Online-Galerie verkauft werden, bespreche ich gerne mit jeder Einrichtung individuell. Der Vorteil am Online-System – die Eltern bestellen nur die Bilder, die ihnen wirklich gefallen und nur die Formate, die sie benötigen. Die Erzieher und Erzieherinnen haben keine zusätzliche Arbeit mit dem Zeigen und Verkaufen der Mappen, dem Verwalten des Geldes, dem Beantworten von Fragen… Natürlich können Bilder auch beim Verkauf von Mappen nachbestellt oder digitale Daten zusätzlich erworben werden. Bei meinen Mappen gilt – drei bis vier Motive, natürlich immer das Gruppenbild, hochwertiges Fotopapier, sinnvolle Formate. Keine unnötigen Kleinigkeiten wie Schlüsselanhänger oder Taschenkalender, keine 6er Serie ein und desselben Fotos, keine kitschigen Sepia-Tonungen sondern echte Schwarz-Weiß-Umsetzung – unsere Kindergarten- und Schulfotografie bietet Portraits. Portraits, die genauso hochwertig sein sollen, als wären sie in einem ganz persönlichen Shooting entstanden.

Wir verkaufen unsere Fotos im Fotografen-Onlineshop von portraitbox

 

 

Merken

Merken

Merken

Google+